Soziales

Ausschuss für Soziales, Arbeit und Integration:
Hier werden Themen wie Schuldnerberatung, Arbeitsmarktpolitik, Obdachlosigkeit, Armutsbekämpfung, Geflüchtete, Inklusion oder Opferschutz behandelt. Dabei geht es auch darum, die wirtschaftliche und soziale Lage von benachteiligten Gruppen zu verbessern sowie ihre soziale Teilhabe zu sichern.

  • Vergünstigungen für Ehrenamtliche
    In Hamburg gibt es rund 570.000 freiwillig und ehrenamtlich aktive Helfer:innen, die in Sportvereinen, Nachbarschaftshilfen, Verbänden und vielen weiteren Organisationen oder Einrichtungen aktiv sind. Die Arbeit der Hamburger Ehrenamtlichen soll in Zukunft noch stärker gewürdigt werden. Dafür schlagen die Fraktionen der SPD und der Grünen in einem Antrag an den Senat die Einführung einer sogenannten […]
  • Psychosoziale Beratungsangebote für Schülerinnen und Schüler kurzfristig verbessern
    Für Kinder und Jugendliche ist die Schule nicht nur ein Ort des Lernens, sondern sie bietet auch einen Raum zur Stärkung und Förderung der sozialen und emotionalen Entwicklung ihrer Persönlichkeit. Daher ist die Gemeinschaft für junge Menschen von großer Bedeutung. Im Laufe der COVID-19-Pandemie kam es zu erheblichen Einschränkungen für Kinder und Jugendliche, sowohl in […]
  • Schutz vor Verdrängung: Rot-Grün will Vorkaufsrechte im Milieuschutz stärken
    SPD und Grüne setzen sich dafür ein, dass sich in gewachsenen Quartieren auch zukünftig die Mieter:innen ihre Wohnungsmieten leisten können – gegen Verdrängung und die damit verbundene Veränderung der Milieustruktur. Die Quartiere sollen bunt und lebenswert bleiben. Seit 2011 sind in Hamburg etliche Stadtteile und Gebiete mit der Sozialen Erhaltungsverordnung unter Schutz gestellt worden, um […]
  • Jobcenter Hamburg: Beschwerden und Konflikte niedrigschwellig bearbeiten
    Das Jobcenter Hamburg ist durch seine Leistungen wichtiger Bestandteil des Sozialstaats und sichert die Lebensgrundlage für ca. 190.000 Hamburger:innen. Die Inanspruchnahme und die Kommunikation mit dem Jobcenter stellt für viele Menschen eine Hürde dar. Um Probleme und Konflikte schneller lösen zu können und gleichzeitig Bürokratie abzubauen, hat der Sozialausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft mit der Hilfe […]
  • Verwendung der Tronc-Abgabe aus den Jahren 2018/2019 für einmalige Zwecke im Haushaltsjahr 2021
    Zur Unterstützung der gemeinnützigen Arbeit vergibt die Hamburgische Bürgerschaft Mittel aus der Tronc-Abgabe an soziale Einrichtungen und Projekte sowie Stiftungen und Initiativen, die sich mit großem Einsatz und Engagement um die Belange von Kindern und Jugendlichen, den sozialen Ausgleich, die sportliche und kulturelle Förderung, dem ökologischen Ausgleich oder auch um das gute Zusammenleben in den Stadtteilen und der Nachbarschaft kümmern. […]