Foto im Freibad, Vorsitzender Claus Ludat, Vorsitzender Ewald Pump, SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Kirsten Martens

Bürgerschaft fördert Freibad Duvenstedt

Foto: Vorsitzender Claus Ludat, Vorsitzender Ewald Pump, SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Kirsten Martens

von links nach rechts – Vorsitzender Claus Ludat, Vorsitzender Ewald Pump, SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Kirsten Martens

In diesem Jahr wird der Verein Freibad Duvenstedt e.V. erstmals aus den Troncmitteln der Bürgerschaft gefördert. Er erhält 4700 Euro, um einen Kipplader für die Pflege der Außenanlage anzuschaffen und die dringend benötigten Absperrbalken zwischen dem Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich zu erneuern. Auch sollen neue Spiel- und Schwimmutensilienangeschafft werden. Alle zwei Jahre vergibt die Hamburgische Bürgerschaft zur Unterstützung der gemeinnützigen Arbeit Mittel aus der Troncabgabe an soziale Einrichtungen,Vereine oder Projekte.

Die Bürgerschaftsabgeordnetefür den Wahlkreis für Alstertal – Walddörfer Kirsten Martens (SPD) hat sich für diese Förderung eingesetzt. Sie erläutert: „Die Gelder für diese Förderungen kommen aus den sogenannten Troncmitteln, einer Abgabe für gemeinnützige Zwecke nach dem Spielbankgesetz. Ich habe früher selbst Schwimmunterricht gegeben und freue mich sehr, dass das Freibad Duvenstedt Schwimmkurse vor Ort anbietet. Es ist nicht nur ein toller Sport, Kinder müssen frühzeitig Schwimmen lernen, um sich vor Gefahren zu schützen. Leider nimmt die Schwimmfertigkeit bei den Kindern seit Jahren ab. Daher finde ich es sehr wichtig unser Freibad zu unterstützen.“

Foto: Vorsitzender Claus Ludat, Vorsitzender Ewald Pump, SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Kirsten Martens

von links nach rechts – Vorsitzender Claus Ludat, Vorsitzender Ewald Pump, SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Kirsten Martens

Das idyllisch gelegene Freibad Duvenstedt liegt Kirsten Martens besonders am Herzen,ist es doch ein beliebter Erholungs- und Freizeitort für die Menschen vor Ort – von jung bis alt. Ohne die ehrenamtliche Arbeit der Vereinsmitglieder gäbe es in Duvenstedt schon lange kein Schwimmbad mehr. Die Hamburger Wasserwerke haben als damalige Betreiber das Bad 1984 wegen Unrentabilität aufgegeben, 1985 übernahm dann der Verein Freibad Duvenstedt e.V. die Trägerschaft des Bades, um das Freibad für die Bevölkerung zu erhalten. Inzwischen kann der Verein auf einen umfangreichen Mitgliederstamm mit großenteils langjährigen Mitgliedschaften von fast 1300 Mitgliedern setzen. Die Bevölkerung kann das Bad auch nutzen, ohne Mitglied zu sein. Der Eintritt liegt bei sehr günstigen 2,50€ für Erwachsene und 1€ für Kinder. In der Saison 2019 hatte das Bad circa 7500 zahlende Besucher und Besucherinnen. Hinzu kommt die regelmäßige Nutzung durch viele Vereinsmitglieder. Die beiden Vereinsvorsitzenden, Claus Ludat und Ewald Pump, sorgen mit viel Einsatz für einen funktionierenden Badebetrieb und engagieren sich auch in ihrer Freizeit für das Bad. Die Erneuerung der Absperrbalken zwischen dem Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich ist dringend für den Weiterbetrieb nötig. Ein Kipplader wird die Pflege der Außenanlage deutlich erleichtern.

Kirsten Martens sagte abschließend: „In der Corona-Pandemie musste der Schwimmunterricht leider weitgehend ausfallen.Ich freue mich, dass nun wieder Schwimmkurse im Freibad möglich sind.“

Veröffentlicht in Wahlkreis und verschlagwortet mit , .