Pilotprojekt zum verkehrsberuhigten Volksdorf

Wie in unserem Regierungsprogramm gefordert und im Koalitionsvertrag vereinbart, setzen wir uns für eine Weiterentwicklung des öffentlichen Raumes ein, die alle VerkehrsteilnehmerInnen berücksichtigt. Durch eine aktuelle Veränderung im Verkehrsrecht sind Verkehrsversuche möglich geworden. In diesem Rahmen sollen die Ausweitung bestehender Fußgängerzonen und das Anlegen neuer Fußgängerbereiche in Bezirkszentren sowie neue Radverkehrsanlagen geprüft und erprobt werden. Ziel ist es, durch die Weiterentwicklung des öffentlichen Raumes Erfahrungen für mögliche dauerhafte Veränderungen und deren anschließende Umsetzung zu sammeln. Im Wahlkreis 13 soll ein solcher Verkehrsversuch genutzt werden, um im Sommer 2021 ein mehrwöchiges Pilotprojekt zum verkehrsberuhigten Volksdorf durchzuführen. Den Aufschlag machte ein […]

vollständiger Artikel

Zurück ans Set – Stärkung der Hamburger Film- und Fernsehwirtschaft durch Beteiligung an den Ausfallfonds von Bund und Ländern/Sendern

Die deutsche TV- und Filmbranche ist sowohl national als auch regional erheblich von den Auswirkungen der Covid19-Krise betroffen. Hintergrund ist, dass der fehlende Versicherungsschutz zur Absicherung von Pandemierisiken ein hohes wirtschaftliches Ausfallrisiko mit sich bringt, was für viele […]

vollständiger Artikel

Medienstaatsvertrag und Rundfunkbeitrag

In den letzten Wochen sollte in den Länderparlamenten über den Medienstaatsvertrag und damit über eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags abgestimmt werden. Die unabhängige Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) hatte den Finanzbedarf der öffentlich-rechtlichen Anstalten für die kommenden vier Jahre ermittelt und empfohlen, den Rundfunkbeitrag ab dem 1. Januar 2021 um 0,86 Euro auf 18,36 Euro monatlich zu erhöhen. Nachdem die Beiträge seit 2009 nicht angehoben wurden, sollten damit Mehraufwendungen wie z.B. für Mediatheken, Apps oder Livestreams finanziert werden. Trotz der Beitragserhöhung muss der NDR in den kommenden Jahren rund 300 Millionen Euro einsparen. Die Hamburgische Bürgerschaft hat […]

vollständiger Artikel
Foto Alsterta Einkaufszentrum Vorplatz

Kirsten Martens unterstützt Protest gegen GALERIA Schließung

Die Geschäftsführung von Galeria Karstadt Kaufhof hatte am Wochenende angekündigt, vier der Hamburger Filialen zu schließen. Darunter auch die Galeria Filiale in Poppenbüttel. Dies hatte zu Bestürzung und Protest, sowohl bei den Beschäftigten als auch bei den Kunden geführt. Der Betriebsrat in Poppenbüttel will weiter für die Arbeitsplätze kämpfen.

vollständiger Artikel

Senat fördert das Quartier Tegelsbarg – Müssenredder

Der Senat hat beschlossen, das Quartier Tegelsbarg – Müssenredder in das Förderprogramm der integrierten Stadtentwicklung RISE aufzunehmen. Das Quartier liegt nördlich vom Ring 3 in den Stadtteilen Hummelsbüttel und Poppenbüttel. Eine Voruntersuchung hatte städtebauliche und funktionelle Mängel im Quartier aufgedeckt. Handlungsbedarfe wurden insbesondere bei den öffentlichen Grün- und Freiflächen, bei der Gestaltung von Verkehrsräumen und bei der sozialen und freizeitbezogenen Infrastruktur festgestellt. Mit dem RISE- Förderprogramm können zusätzliche Gelder im Quartier investiert werden. Die Bürgerschaftsabgeordneten Kirsten Martens und Dr. Tim Stoberock (beide SPD) aus dem Wahlkreis Alstertal- Walddörfer begrüßen diese Senatsentscheidung. Kirsten Martens sagte: „Ich freue mich, dass wir […]

vollständiger Artikel

Koalitionsvertrag eröffnet viele Perspektiven für Hamburgs Norden

Die Gesundheitspolitikerin und Bürgerschaftsabgeordnete für den Wahlkreis Alstertal- Walddörfer, Kirsten Martens (SPD), begrüßt den neuen Koalitionsvertrag zwischen der SPD und den GRÜNEN. Sie hat in diesem viele Punkte gefunden, die für ihre politische Arbeit und den Wahlkreis Alstertal –Walddörfer Perspektiven für die nächsten 5 Jahre eröffnen. Kirsten Martens sagte: „Der Koalitionsvertrag legt in der Gesundheitspolitik und der Stadt- und Quartiersentwicklung viele gute Grundlagen für unsere parlamentarische Arbeit in den kommenden Jahren. Besonders hat mich gefreut, dass die alternativen Mobilitätsformen wie Stadtrad, Carsharing und Sammeltaxi-Systeme Schritt für Schritt bis zum Stadtrand ausgebaut werden sollen. Diese können in unseren äußeren Stadtteilen […]

vollständiger Artikel

Corona Lockerungen: Auch die Bürgerschaftsabgeordneten denken langsam wieder an Alltagspolitik

Der Senat hat am vergangenen Dienstag deutliche Lockerungen der Corona-Maßnahmen bekannt gegeben. So dürfen Restaurants und Hotels wieder öffnen, Sport im Freien ist generell wieder möglich und die Kontaktbeschränklungen im Privaten wurden gelockert. Personen eines Haushalts dürfen sich mit den Personen eines anderen Haushalts im öffentlichen Raum treffen, solange maximal 10 Personen zusammenkommen. Die Bürgerschaftsabgeordnete und Gesundheitspolitikerin Kirsten Martens (SPD) aus dem Wahlkreis Alstertal- Walddörfer begrüßt die Lockerungen des Senats und blickt aber auch schon einmal für ihre politische Arbeit in die Zukunft. Sie sagte: „Ich finde es gut, dass der Senat die Coronabeschränkungen langsam lockert und etwas mehr […]

vollständiger Artikel